Freiland-Hahn

Für mehr Tierwohl: Hähnchen aus Freilandhaltung

Auf dem Hönig Hof gibt´s nicht nur Eier

 

Der Hönig Hof und steht zur Verantwortung mit den Legehennen auch die männlichen Küken aufzuziehen und ist einer der Mitbegründer der Huhn&Hahn-Initiative. Seit Sommer gibt es auf dem Hof einen mobilen Freilandstall, in dem die eigenen Hähne gesund und frei von Antibiotika heranwachsen.

 

Im September konnten die ersten männlichen Küken einziehen, wobei wir uns bewusst für einen sehr aufwändigen mobilen Freilandstall entschieden haben. Die ersten Hähne waren beim Einzug Anfang September 28 Tage alt. In der herkömmlichen Mast haben Tiere in dem Alter eigentlich schon fast ihr Höchstgewicht erreicht. Unsere Hähne hatten dagegen beim Einzug in den Freiland-Mobilstall rund 300 Gramm, denn wir setzen auf ein natürliches langsames Wachstum. Die Hähne haben reichlich Freiraum und Bewegung im Freiland. Damit setzen sie natürliches Muskelfleisch und wenig Fett an. Durch die Freilandhaltung können wir ganz auf den vorsorglichen Einsatz von Medikamenten verzichten. Mittlerweile haben die Tiere ein Gewicht von über einem Kilogramm und bewegen sich immer noch munter auf der extra für sie angelegten Grünfläche.

 

Der Verkauf unserer Hähne Ende November und war ein voller Erfolg. Bis 22. November konnte man sie vorbestellen und dann am 26. und 27. November auf dem Hönig Hof abholen. Natürlich wachsen demnächst wieder männliche Küken im extra für sie vorgesehenen mobilen Freilandstall heran. Aufgrund des Erfolgs unseres ersten Hahnverkaufs werden wir auch dann wieder die Vermarktung ab Hof machen. Das Hähnchen aus Freilandhaltung kostet 9,90 Euro und eignet sich für die Suppe, zum Grillen, Kochen und Schmoren.