Hühnerfutter

Lecker & Gut!

Jedes Ei kann nur so gut sein wie das Hühnerfutter, das in ihm steckt. Eier können qualitativ immer nur so gut sein wie das Hühnerfutter, das verfüttert wird. 85 Prozent unseres Hühnerfutters stammen aus regionalem Anbau. Und wir setzen nur heimischen Weizen, Mais und Sojabohnen aus Baden-Württemberg ein.

Gutes aus dem Ländle

STATT BILLIGES FASTFOOD FÜR UNSERE MISTKRATZERLE!

Mit unserem hochwertigen regionalen Futter stärken wir nicht nur die Gesundheit unserer Hühner, sondern auch die heimische Landwirtschaft und verhindern unnötige lange Transportwege.


JA ZU REGIONALITÄT

nein zu Gentechnik!

Wir haben uns bewusst dafür entschieden, bei der Fütterung unserer Tiere kein Futter aus Gentechnik veränderten Futterpflanzen zu verwenden. Damit möchten wir den Eintrag von gentechnisch veränderten Organismen in die Umwelt vermindern und eine gentechnikfreie Produktion von Saatgut und Lebensmitteln auch für weitere Generationen ermöglichen. Selbstverständlich sind die regional erzeugten Sojabohnen, wie auch die im Futter verwendeten Getreidearten gentechnikfrei in Baden-Württemberg erzeugt.

 

Möglich wurde dies durch den Versuchsanbau von heimischen Sojabohnen in Baden-Württemberg, den das Kraichgau Raiffeisen Zentrum mit den vor Ort ansässigen Landwirten im Jahr 2012 startete. Dieser Versuchsanbau war sehr erfolgreich, so dass heute jährlich über 2.000 Hektar Sojabohnen unter Federführung des Kraichgau Raiffeisen Zentrums für die Landwirte aus der

Gemeinschaft angebaut werden.

Besonders stolz sind wir Landwirte auf unser Projekt „Sojabohnen aus Baden-Württemberg“.

Seit Herbst 2014 besteht das für die Legehennen benötigte Eiweiß in allen Futterrationen der Gemeinschaft „Die Eier Höfe“ aus mindestens 50 % regional erzeugten Eiweißträgern einschließlich Sojabohnen.