Wir sind Hönig

Geschäftsführer Marjan Renner und Christoph Hönig
Geschäftsführer Marjan Renner und Christoph Hönig

Unser Hof ist ein Familienbetrieb in der zweiten Generation mit dem Schwerpunkt Legehennenhaltung in Süddeutschland, mit Sitz am Bodensee. Auf unserem Hof leben die Hühner in Boden- und Freilandhaltung und nach den Richtlinien des deutschen Tierschutzbundes. Der Lebensmittelpunkt unserer Familie sind das Wohlbefinden unserer Tiere, die Qualität unserer Produkte und die regionale Vermarktung zur Förderung der heimischen (Land-) Wirtschaft.

 

Machen Sie sich ein Bild von den Hönigs!

Die Geschichte des Hönig-Hofes ist die Geschichte der Familie Hönig. Hans Hönig und seine Frau Jeanne gründeten den Betrieb vor über einem halben Jahrhundert. Beide arbeiten noch heute auf dem Hof mit. Zwei ihrer Kinder, der diplomierte Landwirt Christoph Hönig und seine Schwester Marjan Renner führen den Hof heute in der zweiten Generation.


Dass die Gründer des Hönig Hofs mit Mitte 80 immer noch im Betrieb eingebunden sein wollen, zeigt mit wieviel Herzblut sie den Hof gegründet haben. Sie engagieren sich nach wie vor begeistert in der Pflege der Außenanlagen, der Warenbestellungen, der Abrechnung und der Verpflegung ihrer mitarbeitenden Kinder mit leckerem und gesundem Essen. Sie lassen es sich nicht nehmen immer noch als aktiver Teil der Hofgemeinschaft die Geschicke des Hönig Hofs mit zu gestalten und stehen ihren Kindern mit Rat und Tat zur Seite.

 

Ihre Kinder Marjan und Christoph arbeiten Hand in Hand mit ihrem internationalen Team für ihre 'fleißigen Mitarbeiterinnen', den Legehennen.

 

Christoph Hönig ist als Visionär mit nachhaltigen Ideen zuständig für die Vermarktung und Entwicklung der Produkte.

Er ist ein hervorragender Netzwerker, der sich mit seinen kreativen Impulsen ständig für die Verbesserung der Situation der Landwirte, des Tierwohls und des Umweltschutzes einsetzt.

 

Er begreift die Landwirtschaft als permanente Herausforderung, um immer noch besser zu werden. Er will seine Ideale aktiv in die Tat umsetzen. Er will nicht stehen bleiben, sondern möchte ständig hinzulernen und den Hof permanent weiterentwickeln.

Marjan ist genial in der Umsetzung der Ideen ihres Bruders. Sie sorgt im täglichen Geschäft dafür, dass kreative Innovationen in das Alltagsgeschäft integriert werden. Sie organisiert und setzt sich permanent dafür ein, dass alles reibungslos läuft. Sie ist die Ansprechpartnerin für Rechnungswesen, Logistik, EDV, Mitarbeitermanagement und den Kundenservice.

Sie ist im ständigen Austausch mit allen Kunden und kennt die Besonderheiten und individuellen Wünsche ihrer Auftraggeber.

Die Geschwister ergänzen sich perfekt und sind zusammen ein unschlagbares Team.


WIR LIEBEN es die Struktur der bäuerlichen Landwirtschaft in unserer Region zu bewahren. Daher erzeugt unser Familienbetrieb nicht nur Lebensmittel, sondern versteht sich als Partner der regionalen bäuerlichen Familienbetriebe. Im Laufe der Zeit haben wir zuverlässige Betriebe gefunden, die von ihrer Haltung und vom Qualitätsanspruch her zu uns passen und die uns helfen, ökologisch sinnvolle, kurze Transportwege zu gewährleisten.

Ausblick

Je mehr Sie als Kunde bereit sind für qualitativ hochwertige Produkte aus der Region zu bezahlen, desto mehr können wir uns um kleinere Einheiten, mit individueller Betreuung und bestmöglichen Bedingungen kümmern. Daher ist es uns wichtig Ihnen nahe zu legen was wir bisher erreicht haben und wo wir uns noch gemeinsam zum Wohle der Tiere und der regionalen Versorgung einsetzen können.

WIR LIEBEN unsere Legehennen, die sich unermüdlich mit allem auseinandersetzen was in ihr Blickfeld gelangt. Sie sind neugierig, lernfähig und sehr unterschiedlich im Charakter.

Jedes Huhn hat seinen eigenen Kopf. Manch eines ist still und zurückhaltend, andere sind sehr dominant und wollen immer den Ton angeben. Sie haben ein sehr gutes Gehör und wissen wann wir kommen. Dann flitzen uns gleich viele so weit entgegen, wie es der Auslauf zulässt. Man kann sich auch mit ihnen 'unterhalten'. Wenn man pfeift, wird es kurz still und dann antworten die Hennen mit einem lauten vielstimmigen Gesang.

 

Allerdings sind unsere Hühner – wie man das vielleicht auch von seinen geliebten Kindern kennt – nicht immer nur nett zueinander. Die Hennen die den Ton angeben sorgen für die Einhaltung einer klaren 'Hackordnung' . Das klingt nicht besonders freundlich und ist es auch nicht. Sie können dabei ziemlich fies werden – und sind dann auch nicht zimperlich – sie stammen immerhin von den Dinosauriern ab. Die 'Hackordnung' legt auch fest wer nachts oben auf der Sitzstange schlafen darf und wer unten bleiben muss. Gerne erzählen wir Ihnen mehr darüber wie unsere Hennen leben und was sie so umtreibt...

WIR LIEBEN QUALITÄT

Wir verwenden ausschließlich qualitativ hochwertiges Futter ohne Gentechnik. Das Futter für unsere Tiere besteht aus hochwertigen regionalen Rohstoffen aus Baden-Württemberg.

Wir nutzen keine künstlichen Farbstoffe – für die goldgelbe Dotterfarbe. In unserem Futter befinden sich nur natürliche Farbstoffe, z. B. im Mais oder Gras enthaltene Betacarotine – sie geben dem Dotter seine Farbe. Je mehr das Huhn davon aufpickt, desto kräftiger färbt sich das Eigelb. Besonders stolz sind wir Landwirte auf unser Projekt 'Sojabohnen aus Baden – Württemberg'.

 

WIR LIEBEN die Chance der Wertevernichtung in unserer Branche entgegenzutreten und nachvollziehbar zu machen warum Geiz eben nicht geil ist. Denn unsere Hühner sind unsere wichtigsten Mitarbeiterinnen. Es ist etwas völlig anderes Lebensmittel zu produzieren als Industrieprodukte herzustellen.

 

Einerseits hängt das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit unserer Hennen unmittelbar von ihrer Versorgung, ihrem Futter und unserem Umgang mit ihnen ab, andererseits hängt unsere Leistungsfähigkeit, unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit unmittelbar mit unserer Ernährung zusammen.

Wir betrachten unsere Hühner nicht als Eierlegemaschinen. Sie sind unsere mit Abstand wichtigsten Mitarbeiterinnen. Deswegen übererfüllen wir gesetzliche Vorgaben und versuchen, gemeinsam mit unseren MitarbeiterInnen, jeden Tag unser Bestes zu geben.

Dafür gehen wir auch dreimal täglich durch die Ställe um nach den Hennen zu sehen.

 

Trotzdem könnte man den Umgang mit den Tieren noch verbessern. Damit wir in Zukunft noch mehr für das Tierwohl tun können brauchen wir die Unterstützung unserer Kunden. Gerne erzählen wir Ihnen mehr darüber wie wir uns das vorstellen wenn Sie zu uns kommen um sich selbst ein Bild zu machen.

Wir möchten Ihnen einen Einblick geben warum wir lieben was wir tun – worauf wir stolz sind, was wir schon erreicht haben, wo wir uns engagieren, angefangen von der Huhn- und Hahn Initiative um die Aufzucht der männlichen Küken in der Legehennenhaltung zu ermöglichen, über unsere Mehrweg-Eierbox – die MeiBox zur Reduzierung von Einwegverpackung, über unser Engagement beim Tierschutzlabel, bei Gutes vom See, bei den Eierhöfen, der FBW, bei der Entwicklung der Marke 'Unser Hof', bis hin zu unserem Preis für landwirtschaftliches Bauen.