Philosophie

"Der ein wartet, daß die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an - und handelt."

(Dante Alighieri, italienischer Dichter)

 

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, gesunde Lebensmittel zu erzeugen, die den hohen Ansprüchen aufgeklärter und qualitätsbewusster Verbraucher entsprechen. Wir sind zuversichtlich, dass der Verbraucher uns unterstützt, indem er bereit ist, für die bei uns gelegten Eier etwas mehr zu bezahlen. Deshalb erzeugen wir Eier höchster Qualtät und und Güte und bemühen uns um die regionale Vermarktung unserer Produkte.

 

Das Ei schmeckt nur so gut wie auch das Futter ist. Darauf legen wir besonderen Wert. Gentechnikverändertes Futter ist tabu. Der Hönig-Hof legt Wert darauf, dass Weizen und Mais aus Baden-Württemberg eingesetzt wird. Ebenso werden regional erzeugte Sojabohnen verfüttert – ohne Gentechnik und in Baden-Württemberg erzeugt. Zusammen mit dem ohnehin heimischen Getreide bedeutet das, dass mehr als 85 % des Futters aus regionalem Anbau kommt. Ausserdem werden so lange Transportwege vermieden.

 

Der tägliche Umgang mit unseren Tieren hat uns gezeigt, dass Ställe und Haltungsbedingungen weitaus höheren Anforderungen gerecht werden müssen, als es der Gesetzgeber vorschreibt. Deshalb halten wir unsere Hühner nur in artgerechter Boden- und Freilandhaltung. Wir lassen uns freiwillig kontrollieren durch das Qualitätskennzeichen Baden-Württemberg und die Kontrollstelle für artgerechte Tierhaltung (KAT).